Teaser

Antonietta Scarano Salemi als 2. Vorsitzende gewählt

Wegen des Todes von Gertrud Mickeler musste die 2. Vorsitzenden des Aktionskreis Eine Welt Holzgerlingen e.V. neu besetzen werden.
Antonietta Scarano Salemi wurde auf der Mitgliederversammlung am 6. März einstimmig gewählt. Wir wünschen Antonietta viel Freude und viel Erfolg in Ihrem neuen Ehrenamt.

Zurück (zu Aktuelles)


Spende für „WAKISA Ministries“ in Kampala

Ein weiteres Projekt, dass der "Aktionskreis Eine Welt Holzgerlingen e.V." auf seiner Mitgliederversammlung durch eine Spende zu unterstützen beschlossen hat, ist in Kampala. Wir unterstützen durch Spenden verschiedene Projekte in Entwicklungsländern und legen immer großen Wert darauf, Projekte zu unterstützen, zu denen möglichst persönliche Kontakte bestehen und nach Fürsprache einzelner Mitglieder. Außerdem ist uns wichtig, die Hilfe verlässlich zu leisten.

"WAKISA Ministries" in Kampala betreut in Uganda in ihrem Schwangerschaftszentrum derzeit 28 Mädchen, die ungewollt schwanger wurden, oft aufgrund von Missbrauch und manchmal sogar im eigenen familiären Umfeld. Sie wurden vom eigenen Clan verstoßen, damit sie keine Schande über die Familie bringen würden. In dieser Situation landen die jungen Schwangeren auf der Straße, oft auch in der Prostitution und haben nur zwei Möglichkeiten: das Kind auszutragen oder die Risiken einer Abtreibung, die in 40% der Fälle tödlich endet, in Kauf zu nehmen. Mit ihrer Situation überfordert, sind die jungen Frauen oft traumatisiert, wenn sie von Polizei oder Pastoren zu "WAKISA Ministries" gebracht werden. Neben der seelsorgerlichen und medizinischen Versorgung bekommen sie Anleitung in Hygiene, Unterricht im Nähen, Brotbacken, in der Ackerbewirtschaftung und in der Hauswirtschaft. Die Teenager besuchen außerdem die Schule, da oft auch ein Schulabschluss fehlt. 

  • "WAKISA" versucht alles, damit die jungen Mütter wieder in die Gesellschaft integriert werden. Am Schönsten ist es, wenn die Versöhnung mit der eigenen Familie gelingt."
  • "Es ist mein Lebensmotto, den Teenagern eine zweite Chance zu geben, um geistlich, emotional und physisch heil zu werden und ins Leben zurückzufinden."
  • Gründerin ist Vivian Kityo, Pastorenwitwe, ausgebildete Krankenschwester, Verwaltungswissenschaftlerin und Seelsorgerin.

 Zurück (zu Aktuelles)