Teaser

Das Engagement des Weltladens in der Kommune

Weltläden sind Fachgeschäfte des Fairen Handels, Orte des Globalen Lernens und der politischen Kampagnenarbeit. Sie vernetzen sich in der Kommune, um den Fairen Handel, einen nachhaltigeren Lebensstil und soziale Gerechtigkeit zu stärken. Dieses vielfältige und meist ehrenamtlich getragene Engagement ist vielen Menschen unbekannt, daher stellen wir Ihnen einige Beispiele vor. Erkundigen Sie sich in Ihrem Weltladen über die dortigen Aktivitäten, beteiligen Sie sich an Prozessen oder stoßen Sie neue Initiativen an, um eine nachhaltigere Stadtgesellschaft in Ihrer Kommune mitzugestalten.

Eine Fairtrade-Town werden

Städte und Gemeinden können sich von Fairtrade Deutschland als Fairtrade-Town auszeichnen lassen. Dafür müssen sich in der Stadt möglichst viele Akteure, die den Fairen Handel stärken wollen, miteinander vernetzen und darauf hinwirken, dass die Kommune bestimmte Kriterien erfüllt. Weltläden sind häufig Initiatoren der Kampagne in ihrer Kommune, bringen Kontakte mit und halten den Prozess am Laufen. Gemeinsam mit der Stadtverwaltung, Unternehmen, Vereinen und Kirchengemeinden machen sie den Fairen Handel lokal sichtbarer und bekannter.

Lust dabei zu sein?

Es gibt viel Möglichkeiten, sich im Weltladen zu beteiligen, sei es im Verkauf, im Dekorationsteam, im Bestellteam oder als Springer zur Aushilfe.

Haben Sie Interesse, dann sprechen Sie uns im Weltladen an.

Wir freuen uns auf Ihre Mitarbeit!