Teaser

Fair Flixt! Die Weltladenerkundung: „eine Rallye, die es in sich hat“

Da Bildungsangebote, neben Handel/Verkauf und entwicklungspolitischer Kampagnenarbeit, eine der drei konstituierenden Säulen der Weltladen-Bewegung ist, hat unser Weltladen seit Neuestem auch eine „Bildungssäule“ für Schulklassen, Lehrkräfte und Jugendgruppen angeschafft. Wir können Weltladen-Kernthemen anbieten und Interessierten Bildungsmaterialien rund um den Fairen Handel zum Entleihen zur Verfügung stellen.

Folgende Themen werden veranschaulicht: Bananen, Kaffee, Kakao/ Schokolade, Baumwolle und Fußball, bald auch ergänzt durch Handy und Mangos. Das Herzstück ist die Weltladenrallye, mittels derer der Weltladen auch zum außerschulischen Lernort werden kann.

Anfang April weihten wir die Rallye ein. Monika Fellinghauer vom Ladenteam erwartete eine engagierte Schülergruppe, die extra vom Böblinger Max-Planck-Gymnasium mit ihren Lehrerinnen Margot Maier und Biljana Vojnovic den Weg nach Holzgerlingen gefunden hatte.

Anhand verschiedener im Laden aufgebauter Stationen konnten die 6.- und 8.Klässler*innen erfahren, was ein Weltladen ist und sich dabei komplexen Themen des Fairen Handels anhand von gut aufbereitetem Material z.T. spielerisch nähern. Bei einer der Stationen konnte Wichtiges über die Organisation des Weltladens in Erfahrung gebracht werden, wobei die Mitarbeitenden im Weltladen bereit zu Rede und Antwort standen.

Spielerische Elemente gab es bei der Station der Sinne, wo man in einem geschlossenen Karton faire Produkte ertasten konnte; nebenan war die Gedächtnisleistung zum Sich-Merken von kurz angeschauten fairen Handelsartikeln gefragt.

Regina Schweikert und Antonietta Salemi, die Vorsitzenden des Aktionskreises Eine Welt Holzgerlingen e.V., konnten sich in dieser Stunde von der Qualität und Durchführbarkeit der Stationenrallye überzeugen.

Einhellig gute Rückmeldungen kamen nach der Auswertung von den Schüler*innen; Empathie und Nähe zu den Produzenten wurde deutlich; beeindruckt zeigten sie sich von den Biographien der Bauern und Adarsh fasste zusammen: „Ich freue mich, dass ich jetzt mehr über den fairen Handel weiß.“ (Lesen Sie dazu gerne auch den Bericht der Schüler*innen, heruntergeladen mit freundlicher Genehmigung von der Webseite des Max-Planck-Gymnasiums am 5.5.2017)

Und wir freuen uns nach diesem gelungenen Auftakt, wenn weitere Schülergruppen und Kinder dieses anschauliche Angebot wahrnehmen werden. Danke auch dem Team vom buch plus und Lindacher, die den leichten Umtrieb durch die Jugendlichen wohlwollend in ihren Geschäftsablauf einbezogen.

Zurück zu Aktuelles...